Herzlich willkommen beim TSV Zarpen e.V. 1927

08.10.2019  TSV Zarpen News

9. Spieltag Kreisklasse B TSV ZARPEN II - Tralauer SV 2:0 (1:0)

Unsere zweite Herren konnte am vergangenen Sonntag endlich den ersten (gültig) Sieg der Saison einfahren. Mit 2:0 wurden die Gäste aus Tralau besiegt.




Tore: Justus, Kevin

Nachdem unsere Jungs in den letzten Spielen immer wieder gute Leistung gezeigt hatten, sich jedoch nicht mit Punkten belohnt hatte, sollte im Heimspiel gegen Tralau am Ende endlich mal wieder was Zählbares stehen.

Im Vorfeld gab es gleich mehrere Rückschläge. Die SG Fischbüttel zog zurück, damit wurden die 3 Punkte und 7 Tore aus dem Duell gestrichen. Also zurück auf 0 Punkte in der Tabelle. Zu allem Überfluss gibt es somit keinen Regelabsteiger in der Liga. Zudem sah es in der Kabine recht übersichtlich aus. Doch Dank Finn aus der Ersten und Legende Stephan „Riberieck“ Rieck konnte Coach Uwe Raquet auf 14 Mann zurückgreifen.

Das Otto-Dechert-Stadion war gut besucht. Auch der Gast aus Tralau hatte einen treuen Block Fans mitgebracht. Das Gras war Grün, die Linien gerade und die Sonne lachte. Abfahrt.

Die Gäste bestimmten die ersten 10 Minuten des Spiels und kamen übers körperliche besser ins Rollen als wir. Wir standen sicher und konnten die meisten Angriffe ohne große Mühe verteidigen. Nur einmal kamen die Tralauer durch und der Stürmer stand so frei und alleine vor Stefan, wie der Piccolo Flaschen im Sportlerheim Kühlschrank. Wahrscheinlich selbst überrascht von so viel Freiraum, versagten dem Stürmer die nerven und unser Keeper entschärfte die Situation mit einem starken Reflex. Durchatmen.

Ein Wachmacher wie ein warmer Jägermeister. Getrieben davon, nicht noch einen schlucken zu müssen, zeigten unsere Jungs das die Punkte doch bitte in Zarpen bleiben sollen. Ein gekonnter Mix aus langer Suppe und Doppelpässen brachten uns immer wieder in guten Positionen. Chrisitan „Glatze“ Reetz hatte nach Maßband Flanke von Kevin das 1:0 auf der Platte. Der Ball verfehlte das Tor um Zentimeter. Mit einem Witsel-Afro wäre das nicht passiert.

Das zweite Dicke Ding gehörte Justus. Nach einem Abwehrfehler der Gäste stand er im Strafraum frei und drückte den Ball als Field-Goal in den Fangzaun. Von der Tribüne hallte es nur: „Das habe ich den Jungs in der F-Jugend schon gesagt. Körper übern Ball! Mach mir ma noch’n Bier bitte.“

In der 33.Minute dann endlich Jubel im weiten Runde. The Brustlöser, ein Tor des Willens, 1:0 Führung. Finn drang von links in den Strafraum, Schuss, geblockt. Nachgesetzt, wieder ein Bein, Torwart am Ball, doch nicht, Schuss, wieder geblockt. Überall Beine, Schienbeinschöner klatschen aneinander, es ist laut, auf den Rängen weinen Kinder, wo ist der Ball? Nochmal ein blaues Bein, Klärungsversuch Tralau, das Netz wackelt. Drin das Ding! Justus Bein war am Ende wohl am nächsten dran!!! Optisch eher in der Kategorie die 10 schlimmsten Schönheits-OP’s zuhause, aber egal. Tor ist Tor!

Mit der nötigen Kaltschnäuzigkeit gehen wir sogar mit 1,2 Toren mehr auf dem Konto in die Pause, aber allem im Rahmen. Verdiente Pausenführung.

Plan für Halbzeit zwei: 2:0 machen und das Ding gewinnen. Gesagt getan. Nach drei Minuten zeigte Sportsfreund Harald Goellnitz auf den Punkt. Finn konnte nur per Foul gestoppt werden, Elfmeter! Gewohnt sicher drückte Kevin den Ball ins Netz. 2:0. Der Plan ging bisher voll auf.

In der zweiten Halbzeit schafften wir es nicht mehr so gut wie im ersten Abschnitt den Ball zu halten und zu Abschlüssen zu kommen. Tralau warf alles nach Vorne und so gab es wenig guten Fußball, aber viel Kampf und Krampf. Hinten raus spielten wir das Ding entspannt runter und feierten einen verdienten Heimsieg.