Faustball

Faustball - seit über 50 Jahren im TSV Zarpen

In Zarpen soll der Faustballsport nach über  50 Jahren auch weiterhin angeboten werden.
Mitspieler Frank Meyer sagt: “Wer bis ins hohe Alter Sport treiben möchte, ist beim Faustball sehr gut aufgehoben“.

Im Zarpener Sportverein gibt es ab 2017 nun schon 50 Jahren -Faustball-.
Die aktuelle Gruppe besteht fast immer aus 8 bis wenigstens  6 Spielern. 

„Na klar“, spricht Rolf Kessler, „wir wollen unseren Sport weiterleben“. Da sind Rolf Kessler, Mario Weinrich, Rainer Meichsner, Wolf-Friedrich Schöning, Martin Bredenkamp, Karl Heinz Karworth, Michael Luer und weitere Urgesteine aus Zarpen.

Der Sport wird weltweit gespielt, vor allem in Südamerika.
Faustball ist ein Rückschlagspiel, bei dem sich zwei Mannschaften auf zwei Halbfeldern gegenüberstehen, ähnlich wie beim Volleyball.
Sie sind durch eine Mittellinie und ein Band getrennt, das zwischen zwei Pfosten in –
  je nach Altersklasse – bis zu zwei Meter Höhe gespannt ist.
Band und Pfosten dürfen weder von einem Spieler noch vom Ball berührt werden; dies gilt als Fehler.

Jede Mannschaft besteht aus fünf Spielern, die versuchen, einen Ball mit dem Arm oder mit der Faust für den Gegner unerreichbar in das andere Halbfeld zu spielen.


Trainingstermin:
montags 18.30 Uhr
in der großen Sporthalle Zarpen
Betreuer:
Rolf Kessler/Frank Meyer
Tel.: 04533 / 4062