Wir haben etwas bewegt

 

Seit Jahren befand sich die Tartanbahn auf dem Zarpener Sportplatz in einem bedauernswerten Zustand. Der Hang zur neuen Halle setzte sich durch die Witterung immer stärker in Bewegung, ein Defekt an der Dachentwässerung ergab im letzten Winter einen absolut unhaltbaren Zustand.

Zum Sportfest wurde die Bahn provisorisch wieder hergerichtet, das Freispülen der Entwässerung beseitigte einen der Hauptverursacher der Schäden. Um die Situation langfristig in den Griff zu bekommen, planten wir Leichtathleten die Befestigung des Hangs mit Pflanzsteinen. Dank an den Vorstand, der diese Maßnahme immer positiv unterstützte!

Im September war es dann so weit. 90 Pflanzsteine mit über 4 Tonnen Gewicht wurden geliefert. Am Donnerstagnachmittag transportierten wir mit vielen fleißigen Händen das Material zum Startbereich. Mit dabei waren Torben Tönnies, Familie Crone, Carsten Sachau, Markus Völkel und Ulla Steen. Vielen Dank für den spontanen Einsatz, der zwar nicht geplant war, uns aber die Arbeit ungemein erleichtert hat.

 

Am Samstag, 5. September ging es los. Wir konnten kurzfristig Tim Schöning mit Radlader für das Projekt gewinnen, dadurch wurde die Arbeit ungemein erleichtert wenn nicht gar erst möglich gemacht. Mit insgesamt 22 fleißigen Händen wurden die Steine Schicht für Schicht in die Höhe gestapelt und mit Erde verfüllt. Gegen 12 Uhr hatten wir die Hälfte geschafft und konnten uns bei einer Pause bei Kaffee und belegten Brötchen stärken, wunderbarerweise bei Sonnenschein. Ansonsten war das Wetter eine Zumutung: Staub hatte bei dem Regen keine Chance.

 

Gegen 14 Uhr war es dann vollbracht: Der letzte Stein konnte gesetzt werden. Alle waren patschnass, aber glücklich (dass es vorüber war).

Vielen, vielen, vielen Dank allen Helfern: Angela, Ute, Uta, Ulla, Birte, Dagmar, Mario, Torben, Adrian und ganz besonders Tim!

 

Als kleine „Zugabe“ säuberten wir am Ende noch die Laufbahn, sodass am Ende sogar die rote Tartanbahn und die Originallinien zum Vorschein kamen. Ein rundum gelungenes Projekt mit einem Superergebnis!



Hans Wilhelm Steen
Leichtathletik